Aktuelles

Die Deutsche Immobilien Entwicklungs GmbH bereitet zurzeit die Neubebauung des rund 8.600 qm großen Areals am Überseering 17 vor. Der Bauherr ist sehr daran interessiert, die Beeinträchtigungen für den Nachbarschaft so gering wie möglich zu halten.

In Zusammenarbeit mit der Freien und Hansestadt Hamburg wurde ein Architektenwettbewerb in Form einer Ideenwerkstatt durchgeführt. Der Vorschlag des Hamburger Architekturbüros Blauraum wurde für die weitere Bearbeitung ausgewählt und dient als Grundlage für einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan, der bis Ende 2023 aufgestellt werden soll.

Um das Bebauungskonzept realisieren zu können, muss das Bestandsgebäude abgerissen werden. Näheres zum Abbruch finden Sie hier.

Die Neubaumaßnahme kann erst nach Abschluss des Bebauungsplanverfahrens, Durchführung der Planung und Erteilung der Baugenehmigung beginnen. Dies wird nach aktueller Einschätzung erst im Jahr 2024 der Fall sein. Der Bauherr wird hierzu zu gegebener Zeit informieren.

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zum Abbruch des Bestandsgebäudes am Überseering 17. Die Informationen werden kontinuierlich aktualisiert.

24.02.2022
In der Zeit von Freitag, 25.02.2022 (22.00 Uhr) bis Samstag, 26.02.2022 (01.00 Uhr) erfolgt der Antransport eines Longfrontbaggers zur Baustelle Überseering 17 (Schwertransport).

31.01.2022
Der oberirdische Abbruch wird in der 5. Kalenderwoche mit den Gebäudeteilen im nördlichen Bereich der Ecke Überseering / Mexikoring beginnen und bis in die 8. Kalenderwoche in Richtung Süden entlang des Überseerings fortgesetzt. Von der 9. bis zur 17. Kalenderwoche folgen die oberirdischen Abbrucharbeiten der westlichen Gebäudeteile parallel zum Mexikoring. Anschließend beginnt der unterirdische Abbruch, hierzu werden wir gesondert informieren.

Für den Abbruch des auskragenden Gebäudebereiches im Norden am Mexikoring wird in der 11. Kalenderwoche kurzzeitig ein Sicherheitsbereich am Mexikoring abgesperrt sein.

Das Gebäude wird mithilfe verschiedener Abbruchgeräte (insbesondere sog. Longfront-Bagger und Betonscheren) etagenweise von oben nach unten abgebrochen. Der nicht verwertbare Bauschutt wird laufend abtransportiert. Das übrige Material wird mit einer mobilen, schalltechnisch abgeschirmten Brecheranlage direkt vor Ort zu zertifiziertem Recycling-Material aufbereitet. Das so zur Wiederverwertung gewonnene Material wird zum Verfüllen der durch den Abbruch der unterirdischen Gebäudeteile entstandenen Hohlräume verwendet und bildet am Ende eine annähernd ebene, befestigte Fläche. Das überschüssige Recyclingmaterial wird zur Verwendung auf anderen Baustellen abtransportiert.

Die genehmigten Arbeitszeiten für die Baustellentätigkeiten sind montags bis samstags 7 bis 18 Uhr. Arbeiten an Samstagen sind zwar nicht regelhaft geplant, werden aber vorkommen, um die Arbeiten schnellstmöglich abzuschließen.

21.01.2022
Am Montag, 24.01.2022, ab ca. 5 Uhr früh, wird der für den Abbruch benötigte Hydraulikbagger angeliefert.

13.12.2021
Derzeit werden im Zuge der Entkernung des Gebäudes alle schadstoffhaltigen Baustoffe im Innern des Gebäudes ausgebaut. Der Materialtransport erfolgt unter anderem durch Abwurfschächte in die Container im Außenbereich auf dem Baugrundstück. Die schadstoffhaltigen Materialien werden entsprechend den gesetzlichen Vorschriften und technischen Richtlinien für Gefahrstoffe unter Einhaltung geeigneter Schutzmaßnahmen fachgerecht entsorgt.

Ab der 4. Kalenderwoche 2022 werden angrenzend an die Baustelle Absperrungen der Gehwegbereiche und Umleitungen für Fußgänger:innen und Radfahrer:innen am Überseering eingerichtet. Der vorhandene Baumbestand wird mit Hilfe entsprechender Schutzmaßnahmen vor Schäden durch die Bauarbeiten gesichert.

Der eigentliche Abbruch des Gebäudes startet voraussichtlich am 01.02.2022. Hierzu werden wir Sie gesondert informieren.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit und schon jetzt angenehme Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Mitte September 2021
Beginn der Arbeiten am Überseering 17